"Die Liebe ist etwas Wunderbares, weil sie nie eine Entscheidung verlangt. Sie ist da oder nicht, und damit erübrigt sich alles." (Gustave Renard, Concierge)

Lissabon und Paris. Zwei Städte des Lichts.

Zwei berührende Frauenschicksale im gestern und heute.

Und die eine große Liebe, die alles verbindet.


Für die gehörlose Maelys Durant wird ein Traum wahr, als sie ein Kunststudium in Paris beginnt. Doch dann erkrankt ihre Tante Valérie, und Maelys muss auf dem Montmartre Touristen porträtieren, um Geld zu verdienen. Dort macht ihr eines Tages ein geheimnisvoller Fremder ein erstaunliches Angebot: für eine stattliche Summe soll sie seinen Großvater in Lissabon malen. Maelys‘ Neugier ist geweckt, und sie begibt sich auf die Reise in die weiße Stadt am Tejo. Dort stößt sie auf die Spuren einer herzergreifenden Liebesgeschichte, die bis ins Paris der 1960er Jahre zurückreicht – und ahnt nicht, welch besondere Rolle sie selbst darin spielt …

€ 9,99 [D] € 10,30 [A] | ca. CHF 13,90

Taschenbuch, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-442-49083-7

Erscheint:  15. Juni 2020

Weitere Ausgaben: Ebook (epub, mobi)


Recherchereise nach Lissabon


Das sagen die Testleser über "Wie sagt man ich liebe dich":


"Das neue Buch „Wie sagt man ich liebe dich“ ist das bisher schönste Buch von Claudia Winter. Es ist nicht nur ein berührender Liebesroman, sondern auch eine Reise in zwei faszinierende Städte und zurück in die 60er Jahre, die Claudia Winter durch ihre einzigartige Erzählweise so lebendig beschreibt, dass man denkt, man wäre selbst dabei."

Vera Heine, herzensbuecher.blog

"Wie sagt man – Ich liebe dich? Zu einem Buch. Zu einer Autorin. Zu einer gehörlosen Heldin, die sich mit ihrer unverblümten Art direkt in mein Herz geschlichen hat. Es gibt zu Maelys’ bewegender Geschichte so viel Wunderbares zu sagen, doch ich beschränke mich auf eins: Am Ende der Lektüre wird man „Ich liebe dich“ in Gebärdensprache sagen können. Dieses Buch hat es verdient, geliebt zu werden."

Julia Dessalles, Autorin, Drachenmondverlag

"Warmherzig und lebendig erzählt Claudia Winter die Geschichte von Maelys und ihrer Tante - mit Überraschungs- und Hach!-Momenten. Die liebevoll gestalteten Figuren sind mir mal wieder richtig ans Herz gewachsen. Ich war zu jeder Zeit hautnah dabei."

Silvia Konnerth, Autorin, Blanvalet

Maelys´Gehörlosigkeit berührt - und ihre Geschichte trifft mitten ins Herz. Ich bin total verliebt in "Wie sagt man ich liebe dich"."

Katie Jay Adams, Bildbestseller-Autorin